Willkommen bei gefma

Wir

#Bildung#News

Karriere mit gesellschaftlicher Relevanz

Neue Berufsbildbroschüre zeigt die Vielzahl der Entwicklungsmöglichkeiten im Facility Management

Erstellt am

Berufsbild Facility Management – unter der Projektleitung des Branchenverbands IFMA Schweiz haben die Verbände gefma, FMA, IFMA Austria und fmpro gemeinsam mit führenden Organisationen und Bildungsinstitutionen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz eine aktualisierte Broschüre für den DACH-Raum veröffentlicht. Sie zeigt die Vielfalt der beruflichen Möglichkeiten im Facility Management (FM) und wirbt für seine spannenden Karrierewege. Die bisherige Publikation wurde damit an die rasant fortschreitenden wirtschaftlichen sowie gesellschaftlichen Entwicklungen, zum Beispiel im Hinblick auf Digitalisierung und Klimaschutz, umfassend angepasst.

„Das Facility Management ist elementarer Teil einer nachhaltig agierenden und technisch fortschrittlichen Wirtschaft, da es in nahezu allen gesellschaftlich relevanten Bereichen Verantwortung übernimmt“, erklärt Prof. Markus Lehmann, gefma-Vorstand für Bildung und Wissen. Die neue Berufsbildbroschüre zeige die große Bedeutung der Aufgaben im FM für unterschiedlichste Geschäftsprozesse in sämtlichen Branchen der Wirtschaft. Dabei betont der Wissenschaftler die Systemrelevanz des Facility Managements sowie die Vielzahl der Entwicklungsmöglichkeiten für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer.

Die neue Berufsbildbroschüre Facility Management vermittelt nicht nur eine aktuelle Übersicht über die Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten sowie die damit verbundenen Karrieremöglichkeiten in der FM-Branche. Sie bietet auch einen Überblick über prägende Themen und Trends in der Zukunft. Um diese Vielfalt anschaulich und multimedial abzubilden, ergänzen aktuelle Erfolgsgeschichten aus dem beruflichen Alltag von Facility Managerinnen und Facility Managern sowie ein Imagefilm die länderübergreifende Publikation.

„Ich freue mich sehr, dass wir nach zehn Jahren wieder eine gemeinsame Berufsbildbroschüre für die DACH-Region veröffentlichen können. Damit wird vor allem die intensive fachliche und persönliche Kooperation in Deutschland, Österreich und der Schweiz deutlich“, so Markus Lehmann. In allen drei Ländern trägt das Facility Management signifikant zum Bruttoinlandsprodukt bei (Deutschland 4,52 %, Österreich 4,5 %, Schweiz 2 %). In der gesamten DACH-Region arbeiten inzwischen 5,24 Millionen Menschen im FM, Tendenz steigend.

Facility Management ist damit nicht nur eines der vielseitigsten und spannendsten Berufsbilder überhaupt, sondern bietet als krisenfeste Milliardenbranche auch zukunftssichere Arbeitsplätze.

Die neue Broschüre „Berufsbild Facility Management“ können Sie am Ende dieser Seite kostenlos einsehen und herunterladen.

Den Imagefilm finden Sie hier.

 

 

#Bildung

Bildung ist die wertvollste Ressource für den Erfolg der Facility-Management-Branche und ihrer Akteure. Der gefma-Arbeitskreis Bildung & Wissen vernetzt die Gestalter aus Bildung, Wissenschaft und Praxis. Mit seiner Arbeit setzt der Arbeitskreis Richtlinien-Standards bei den Inhalten von Aus- und Weiterbildung im FM. Dazu zählen die Studiengänge, wie auch die berufliche Weiterbildung, etwa zum Fachwirt Facility Management. Mit den Richtlinien führt gefma und prägt damit das Berufsbild des Facility Managers und der Branche. Mit den gefma-Förderpreisen hat der Arbeitskreis Bildung & Wissen einen der renommiertesten Preise in der Immobilienwirtschaft für den Nachwuchs aus Wissenschaft und Praxis etabliert.

Leitung Arbeitskreis Bildung & Wissen: Prof. Dr. Markus Lehmann

Download: Übersicht gefma-zertifizierte Bildungsträger (Fachwirt-Ausbildung) (pdf, 120 kB)
Download: Übersicht mit gefma kooperierende Hochschulen (pdf, 180 kB)