Willkommen bei gefma

Wir

#Nachhaltigkeit

Neuauflage SustainFM (GEFMA 160 1-3) und der Richtlinie GEFMA 160 „Nachhaltigkeit im FM“

Erweiterung der Richtlinie um den Aspekt des Mobilitätsmanagements

Erstellt am

Die nachhaltige Immobilienbewirtschaftung ist ein Thema, das immer mehr an Bedeutung gewinnt. Aktuelle politische und gesellschaftliche Entwicklungen (u.a. der Klimaschutzplan 2050 des BMUB) führen dazu, dass die Thematik „Klimaneutralität“ verstärkt in den Vordergrund rückt. Durch die intensive Beschäftigung mit dem nachhaltigen Gebäudebetrieb und den damit verbundenen Prozessen und Anforderungen kann GEFMA mit seinen Standards und Systemen auch hier seinen Beitrag leisten. Das Ziel den Gebäudebestand bis 2050 in seiner Gesamtheit, das heißt also inklusive der Betriebsprozesse, klimaneutral zu gestalten kann so unterstützt, wenn nicht erst möglich gemacht werden. Nachhaltigkeit erhält durch die zunehmende Forderung nach einem klimaneutralen Gebäudebetrieb eine zusätzliche Bedeutung und erstmals auch eine vertiefte Praxisrelevanz.

Die Überarbeitung des SustainFM Zertifizierungs- und Bewertungssystems kann einen Beitrag dazu leisten, den Blick nach vorne zu richten, und zeigt konkrete Handlungsoptionen auf. In 25 Kriterien wird ein Handlungsleitfaden für die systematische Umsetzung von Nachhaltigkeit im Gebäudebetrieb aufgezeigt, neu hinzugekommen ist dabei der Bereich des Mobilitätsmanagements. Die Themenfelder Klimaschutz, Ressourcenschonung und Digitale Prozessunterstützung bzw. –optimierung waren Leitmotive bei der Aktualisierung.

Die überarbeitete Richtlinie SustainFM - GEFMA 160 legt dafür die Grundlagen durch die Definition von Nachhaltigkeit im FM und von Schnittstellen zur Nachhaltigkeit der Immobilie.

„SustainFM GEFMA 160-1-3 liegt als Excel-Datei vor, die für eigene Analysen genutzt werden kann. Neu ist die Bezugnahme auf die Scopes 1 bis 3 des Green House Gas-Protokolls, womit eine Fokussierung auf klimarelevante Nachhaltigkeitskriterien unterstützt wird. Zudem rückt die Mitarbeitermobilität in das Blickfeld der ESG-Berichterstattung, was sich in dem neuen Kriterium Mobilitätsmanagement wiederfindet“, so Prof. Dr. Andrea Pelzeter, Leiterin des Arbeitskreises Nachhaltigkeit.

Die nächste Auditoren-Schulung findet am 25. und 26. März 2021
von 9:00 Uhr – 16:00 Uhr
als Online-Veranstaltung statt.

Neugierig geworden? Einen ersten Einblick in die Vorgehensweise der Bewertung mittels einzelner Indikatoren je Kriterium kann in der App SustainFM gewonnen werden. Die App steht zum kostenfreien Download zur Verfügung.

Die Richtlinie SustainFM - GEFMA 160 kann ab sofort über den Online-Shop von GEFMA unter www.gefma.de zum Preis von 44,00 Euro erworben werden (für Mitglieder kostenfrei), das Zertifizierungs- und Bewertungssystem GEFMA 160-1-3 gibt es im Paket “Nachhaltigkeit im FM; Bewertungssysteme” für 100,00 Euro für Nicht-Mitglieder und 80,00 Euro für Mitglieder. 

#Nachhaltigkeit

GEFMA 160 – die Richtlinie ist der Schlüssel zum umwelt- und ressourcenschonenden Facility Management. Nach GEFMA 160 zertifizierte Immobilien symbolisieren deutlich, dass ihre Eigentümer zukunftsorientiert handeln. Verantwortung übernimmt dafür der gefma-Arbeitskreis Nachhaltigkeit. Das Gremium aus FM-Experten für Umwelt- und Ressourcenschutz gestaltet mit seiner Arbeit das umweltbewusste Handeln in der Immobilienbranche. Mit der App SustainFM bietet gefma einen Self-Quick-Check für die Eigentümer von Gewerbeimmobilien. Der Status quo der Nachhaltigkeit eines Gebäudes lässt sich so leicht ermitteln. SustainFM gibt es kostenlos in den App-Stores für Android und iOS.

Leitung Arbeitskreis Nachhaltigkeit: Prof. Dr. Andrea Pelzeter

Broschüre „Verantwortung! – Nachhaltiges Facility Management für Umwelt-, Klima- und Ressourcenschutz“, PDF (1,4 MB)