Willkommen bei GEFMA.

News ()

Benchmarking im FM

Bericht 2019 erschienen

„Der fm.benchmarking Bericht ist für viele Verantwortliche im Facility Management eine wichtige Orientierungshilfe“, so Prof. Rotermund, Herausgeber des seit 2003 erscheinenden Vergleichswerks. Auf 240 Seiten werden die Nutzungs- und Lebenszykluskosten zu zwölf verschiedenen Gebäudetypen dokumentiert. Grundlage der Ausarbeitung waren Kosten- und Verbrauchskennzahlen von Gebäuden mit einer Gesamtfläche von über 95 Millionen m² BGF.  Neben dem umfangreichen Kennzahlenvergleich werden dem Fachpublikum auch vertiefende Informationen wie beispielsweise der Weg zur Optimierung oder der Umgang mit Lebenszykluskosten an die Hand gegeben und erläutert. Besonderen Platz widmet man dem diesjährigen Schwerpunktthema Instandhaltung. Hier wurde beispielsweise untersucht, welche Instandhaltungsstrategie Unternehmen verfolgen. Daneben finden sich Betrachtungen zu den Themen Planung und Management, Vergabe, Instandhaltungsstau und der Instandhaltungsrate.  Unter dem Titel „Die 10 wichtigsten Kennzahlen im Facility Management“ stellt das Team der rotermund.ingenieure in einer neuen, kostenlosen Webinarreihe der Öffentlichkeit erste Ergebnisse vor. In verschiedenen Terminen widmen sie sich dabei schwerpunktmäßig den Gebäudetypen Bürogebäude, Handelsimmobilien, Industriegebäude sowie Krankenhäuser und Kliniken. Weitere Informationen finden Sie unter www.fm-benchmarking.de. Der fm.benchmarking Bericht 2019 ist für 420 Euro über rotermund.ingenieure, die Kooperationspartner sowie den Buchhandel erhältlich. Mitglieder von GEFMA erhalten den Bericht zu vergünstigten Konditionen. Eine Leseprobe kann kostenfrei unter www.fm-benchmarking.de/bestellung-leseprobe-bericht/ angefordert werden.

Mit einem Team aus Praktikern aus der Finanzwirtschaft, der Industrie, der öffentlichen Hand, der FM-Beratung, der Wissenschaft sowie von FM-Dienstleistern arbeitet der GEFMA-Arbeitskreis derzeit an einem Relaunch der Richtlinie GEFMA 250 “Benchmarking in der Immobilienwirtschaft”. Erscheinen wird die Neufassung zur Servparc im Juni.