Hochschul-Abschlussarbeiten

20 Jahre GEFMA-Förderpreise für akademische Arbeiten im Facility Management

2017 feiern GEFMA-Förderpreise ihren 20. Geburtstag. Zum Jubiläum sind Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen aufgefordert, sich mit ihren Hochschul-Abschlussarbeiten (Diplom-, Bachelor- und Masterarbeit, Dissertation) zum Thema FM am Preiswettbewerb zu beteiligen. Dabei sollte es sich um ganzheitliche FM- und Immobilien-Konzepte handeln. Aber auch FM-gerechte Projektentwicklung, Life Cycle Modelle, praxisgerechte Lösungen durch CAFM Computer Aided Facility Management, Kosten-/Nutzen-Analysen, Nachhaltigkeitskonzepte, Instandhaltungsstrategie, Change Management, Risikomanagement, Benchmarks und Servicequalität im FM sind interessant. Entwicklungen bei Richtlinien und Standards oder Trendthemen wie Building Information Modeling, Digitalisierung und Workplace sind ebenfalls spannende Fachkategorien.

Bevorzugt werden Arbeiten mit praxisbezogenen Erkenntnissen und wirtschaftlichem Nutzen. Auch visionäre Denkansätze oder innovative Anwendungen können die Jury überzeugen. Insgesamt stehen Preisgelder von 8.000 Euro zur Verfügung. Neben den attraktiven Geldpreisen ist die GEFMA-Auszeichnung ein wichtiger Schritt, in der Branche bekannt zu werden.

Die Preisverleihung findet statt:
Donnerstag, 23. Februar 2017
I
NservFM - Messe und Kongress
für Facility Management und Industrieservice, Frankfurt am Main

Möchten Sie Preisträger der Jubiläumsverleihung sein? Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung. Einsendeschluss: Freitag, 25. November 2016

Ausschreibung GEFMA-Förderpreise 2017 (264 kB)

Bewerbung GEFMA-Förderpreise 2017 (162 kB)

GEFMA-Förderpreisträger Florian Körner (Hauptpreis 2016)

19. GEFMA-Förderpreise für akademische Arbeiten im Facility Management

Hauptpreis für Betreiberverantwortung bei der Trinkwasserhygiene

Der GEFMA-Förderpreis für Facility Management 2016 ging an Florian Körner, B.Eng. für seine Bachelorarbeit  im Rahmen des Studiengangs Energie- und Gebäudetechnik an der Technischen Hochschule Nürnberg. „Die Arbeit leistet mit ihren Grundlagen, dem lebenszyklusorientierten Ansatz und der unternehmenspraktischen Anwendung einen herausragenden Beitrag zur Sicherstellung umfassender Trinkwasserhygiene“, so der Jury-Vorsitzende Prof. Dr. Markus Lehmann bei der Preisverleihung 2016 in Frankfurt.

Pressetext (273 kB)
Keyfacts der prämierten Arbeiten (537 kB)
Einladung und Programm (398 kB)

Hauptpreis

  •  Florian Körner: „Trinkwasserhygiene - Betreiberverantwortung, Gefahrenpotentiale, Werkzeuge und Lösungswege mit Anwendung an einem praktischen Beispiel“
    Technische Hochschule Nürnberg – Georg Simon Ohm

Sonderpreise in fünf Fachkategorien

  • Fachkategorie „Nutzerbeteiligung“
    Vanessa Platner:
    „Verhaltensökonomische Ansätze im Immobilienmanagement - eine empirische Untersuchung“
    Fachhochschule Münster
  • Fachkategorie „Instandhaltung“
    Tristan Bode:
    „Entwicklung eines Modells zur langfristigen Planung der Instandhaltungskosten von Wohngebäuden mit mehreren Nutzungseinheiten“
    Bauhaus Universität Weimar
  •  Fachkategorie „Lebenszykluskosten"
    Andreas  Kindt:
    „Entwicklung eines Modells zur Erkundung, Prognose und Optimierung der Lebenszykluskosten technischer Infrastruktur in der Stadt unter besonderer Berücksichtigung von Instandhaltungsstrategien“
    Bauhaus Universität Weimar
  • Fachkategorie „Fremdvergabe“
    Dr. Sigrun Lüttringhaus:
    „Outsourcing des Propertymanagements als Professional Service. Eine Analyse der Partnerwahlfaktoren“
    Technische Universität Darmstadt
  • Fachkategorie „Nachnutzungskonzeption“
    Norman Romeike:
    „Klassifizierung von Bürohochhäusern hinsichtlich ihrer Eignung für Wohnen durch Umnutzung“
    Universität Regensburg / IREBS


Keyfacts der prämierten Arbeiten (537 kB)

GEFMA-Förderpreisträger 2016 mit Professor Dr. Markus Lehmann und Sonja Smalian (© Uta Mosler)


Eingereichte Arbeiten seit 2002

Falls Sie interessiert sind, welche Arbeiten sich seit 2002 am Förderpreis beteiligt haben:

Hochschul-Abschlussarbeiten seit 2002 (209 kB)

In der Spalte "Förderpreis" ist  das Jahr genannt, in dem Arbeit eingereicht wurde, z.B. FP2009 steht für Einreichungen im Jahr 2009.

 

 

GEFMA-Förderpreise:

Presse-Info FP 2016 (273 kB)

Presse-Info FP 2015 (135 kB)

Presse-Info FP 2014 (144 kB)

Presse-Info FP 2013 (339 kB)

Presse-Info FP 2012 (696 kB)

Presse-Info FP 2011 (451 kB)